Patientenverwaltung

Herzstück des Programms ist selbstverständlich die Patientenverwaltung. Jeder Patient wird vom System unter einer eindeutigen Identifikation, der sogenannten ID-Nummer, erfasst und ist damit schnell aufrufbar. Aber natürlich kann die Patientenauswahl auch über Teile des Nach- und Vornamens oder des Geburtsdatums erfolgen.

  • Einlesen von Versichertenkarten (eGK, KVK, PrivatCard) mit allen zertifizierten Lesegeräten inkl. Cherry-Tastatur, portablen Lesegeräten und über Konnektor (siehe TI-Modul)
  • Bis zu 1.000.000 Patienten sind erfassbar. Dies sollte auch für die größte Praxis mehr als genügen.
  • Es besteht die Möglichkeit der Archivierung von Patienten zur Gewinnung einer kompakten aktiven Kartei. Dies beschleunigt unter anderem die Statistik- und Abrechnungsläufe.
  • einfache parallele Verwaltung mehrerer Abrechnungsfälle eines Patienten ohne Mehrfachanlage; ein Kassenpatient, der seine Impfungen für die Auslandsreise privat bezahlt, gleichzeitig wegen eines Arbeitsunfalls behandelt wird und jetzt in Ihrer Notfallsprechstunde erscheint, stellt kein Problem dar.
 
Pria

infopaket button

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok